#halb-1000-Kirche: Wir feiern 500 Jahre Stadtkirche Burgstädt!

Festprogramm für das Jubiläumsjahr 2022

Unsere Stadtkirche ist das älteste und höchste Gebäude der Stadt Burgstädt. Wann genau an dieser Stelle ein erstes Gotteshaus entstand, ist nicht bekannt. Als sicher kann gelten, dass im Jahr 1522 neben einer ursprünglichen Kapelle mit Vorbau (die heutige nördliche bzw. alte Sakristei) die Kirche in ihrer heutigen Grundform als spätgotische Saalkirche angelegt wurde. Grund genug, dieses Ereignis ein halbes Jahrtausend später gebührend zu feiern! Dafür haben wir ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Festprogramm zusammengestellt.

Soweit nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen auch in unserer Stadtkirche statt.

Herzlich danke ich an dieser Stelle allen, die als Mitglieder der Arbeitsgruppe „500 Jahre Stadtkirche“ sowie als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter daran mitgewirkt haben und auch bei der Umsetzung Verantwortung tragen. Vieles wird sich in diesem Jahr auf das Gebäude beziehen – so werden etwa die sechs Lobpreisabende inhaltlich die Bibelworte thematisieren, die auf den sechs Tafeln an der zweiten Empore stehen und die im Zusammenhang vielleicht noch nie ausgelegt wurden.

Natürlich sind wir sehr dankbar für unsere Kirche und wollen sie zum einen als Gebäude würdigen, das nicht umsonst unter Denkmalschutz steht: Generationen vor uns haben sich um ihre Erhaltung gesorgt – und das ist ein bleibendes Vermächtnis, uns ebenfalls baulich mit der gebotenen Sorgfalt um sie zu kümmern. Entscheidend ist aber gerade bei einer Kirche, wodurch sie gefüllt ist. 500 Jahre lang wurde hier das Evangelium verkündet – und so ist uns auch im Jubiläumsjahr wichtig zu zeigen, dass die Stadtkirche Heimat einer lebendigen Gemeinde ist, die sich in den Dienst Gottes gestellt weiß und in unsere Stadt ausstrahlen möchte. Lassen Sie sich also einladen und überraschen, wagen Sie den Schritt über die Kirchentürschwelle, um in diesem Jahr die eine oder andere Veranstaltung zu besuchen. Gern können Sie Ihre Eindrücke, Erinnerungen oder Gedanken in das ausliegende Gästebuch schreiben oder ein Erinnerungsbild mitbringen und hier einkleben.

Und wer weiß: Vielleicht können Sie bei Ihren Besuch dabei nicht nur ein wenig Jubiläumsluft schnuppern, sondern auch dem lebendigen Gott ganz neu begegnen, zu dessen Ehre dieses Gebäude ja erbaut wurde.

Wir heißen Sie herzlich willkommen!

Pfarrer Sandro Göpfert

Das vollständige Festprogramm können Sie hier herunterladen und einsehen.