auf der Homepage unserer Kirchgemeinde, zu der momentan etwa 2.000 Menschen gehören.

Auf den ersten Blick sind wir so unterschiedlich, dass man meinen könnte, wir hätten nichts gemeinsam. Was verbindet uns?

Wir sind dem Geheimnis des christlichen Glaubens auf der Spur. Und viele haben dabei entdeckt, dass es einen Gott gibt, der leidenschaftlich an uns interessiert ist.

Alle Gottesdienste werden - wenn nicht anders angegeben - in der Stadtkirche Burgstädt gefeiert.

Zusätzlich zu den Vor-Ort-Gottesdiensten finden Sie die Predigten ausgewählter Gottesdienste auf unserem » Youtube-Kanal « und im » Podcast «.

Wir alle hören, lesen oder sehen jeden Tag die schrecklichen Nachrichten aus der Ukraine. Diese lassen uns nicht kalt und so haben wir beschlossen, einen Beitrag zu leisten, um die Not der Menschen zu lindern. Im Nordwesten der Ukraine kommen immer mehr flüchtende Menschen an. Sie kommen aus umkämpften Gebieten und suchen Schutz. Diese Menschen unterstützen wir, indem wir dringend benötigte Hilfsgüter in diese Region transportieren.

Inzwischen sind bereits mehrere Hilfstransporte bei den Menschen in verschiedenen Regionen der Ukraine angekommen - weitere werden aktuell vorbereitet.

Mit diesem Gebet für den Frieden wollen wir ein Zeichen setzen für unsere Glaubensgeschwister im Baltikum und in Belarus, in Russland und in der Ukraine. Wir hoffen und beten, dass der Krieg und die Kriegsgefahr abgewendet und menschliches Leid verhindert werden kann.


Allmächtiger und barmherziger Gott, du bist ein Gott des Friedens. Du hast uns
eine Welt verheißen, in der Schwerter zu Pflugscharen geschmiedet werden, in der
Menschen nicht mehr lernen, Krieg zu führen, in der gilt: »Frieden schaffen ohne
Waffen«.

Derzeit ist die Stadtkirche Burgstädt Dienstags, Donnerstags und Samstags um 20 Uhr zum Gebet geöffnet.

Im Mai 2022 findet Dienstags, Donnerstags und Samstags ein Abendgebet in in freier Form statt, auf das wir mit Glockengeläut hinweisen. Wir laden dazu herzlich jeweils um 20 Uhr in unsere Stadtkirche ein.

Wir möchten mit dieser Aktion geistlich auf die aktuelle Covid19-Situation und den Krieg in Osteuropa reagieren und unsere Fragen, Sorgen und Nöte sowie unsere Schuld in Gebet und Fürbitte vor Gott bringen.

Festprogramm für das Jubiläumsjahr 2022

Unsere Stadtkirche ist das älteste und höchste Gebäude der Stadt Burgstädt. Wann genau an dieser Stelle ein erstes Gotteshaus entstand, ist nicht bekannt. Als sicher kann gelten, dass im Jahr 1522 neben einer ursprünglichen Kapelle mit Vorbau (die heutige nördliche bzw. alte Sakristei) die Kirche in ihrer heutigen Grundform als spätgotische Saalkirche angelegt wurde. Grund genug, dieses Ereignis ein halbes Jahrtausend später gebührend zu feiern! Dafür haben wir ein hochkarätiges und abwechslungsreiches Festprogramm zusammengestellt.

Soweit nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen auch in unserer Stadtkirche statt.

Pfingstsonntag 5. Juni 2022, 17:00 Uhr, Stadtkirche Burgstädt
Anlässlich des 500jährigen Jubiläums unserer Stadtkirche soll das älteste Gebäude der Stadt von vielen Stimmen "erfüllt" werden. Alle Freundinnen und Freunde des gemeinsamen Singens sind eingeladen bei Liedern wie "Alle Vögel sind schon", " Freude schöner Götterfunken" oder auch "Über Sieben Brücken musst du gehn" mit einzustimmen. Neben Volksliedern, Frühlingsliedern, Abendliedern und Evergreens werden auch (in Anbetracht der derzeitigen politischen Lage) Friedenslieder angestimmt.

Eine reich und vielvältig gefüllte musikalische Stunde für Jung und Alt!

Eintritt frei!

Im Podcast unserer Kirchgemeinde veröffentlichen wir regelmäßig Mitschnitte der Predigten aus unseren Gottesdiensten und weitere interessante Beiträge unserer Kirchgemeinde. Sie haben hier die Möglichkeit, diese Beiträge auf Ihrem Smartphone, Tablet oder am Rechner anzuhören.

Mit diesem Angebot möchten wir eine Möglichkeit schaffen, die Predigten allen anzubieten, die aktuell nicht unsere Gottesdienste besuchen können oder wollen. Empfehlen Sie das Angebot gern auch zum Nachhören weiter, wenn Ihnen eine Predigt im Gottesdienst besonders zugesagt hat.